Zulassungsvoraussetzungen

Industriemeisterausbildung in Hannover 

 

An der Qualifizierung zum/zur Industriemeister/in kann jeder Interessierte teilnehmen, der

 

  • eine Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf der Fachrichtungen Metall, Mechatronik oder Elektrotechnik

 

  • oder eine Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und eine mindestens 2 Jährige Berufsprsxis in einer der genannten Fachrichtungen

 

          oder alternativ

  • eine mindestens vierjährige Berufserfahrung in den genannten Fachrichtungen vorweisen kann.

 

 

 

Vorbereitung

 

Über die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzung entscheidet die IHK anhand der Nachweise vor Lehrgangsbeginn.

Zu diesem Zweck müssen folgende Unterlagen bei der Industrie- und Handelskammer Hannover, Schiffsgraben 49, 30175 Hannover, eingereicht werden:

 

  • Lebenslauf (tabellarisch, mit Anschrift), aus dem der beruflichen Werdegang hervorgeht

          (Bitte Unterschrift nicht vergessen)

 

  • Fotokopie des Facharbeiter- oder Gesellenbriefes

 

  • Fotokopie von Arbeitsbescheinigungen, aus denen Dauer und Art der Tätigkeiten hervorgehen

 

  • ggf. Fotokopien der Bescheinigungen des Berufsförderungsdienstes vom Kreiswehrersatzamt über berufsnahe Verwendung in der Bundeswehr