Wissen, dass nützt und weiterbringt

Im Einzelnen werden folgende Lehrgangsinhalte für die Qualifizierung zum/zur Industriemeister/in von erfahrenen und qualifizierten Dozenten weitergegeben:

 

Berufs- und arbeitspädagogischer Teil

  • Allgemeine Grundlagen
  • Planung der Ausbildung
  • Mitwirkung bei der Einstellung von Auszubildenen
  • Förderung des Lernprozesses
  • Ausbildung der Gruppe
  • Abschluss der Ausbildung

Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftes Handeln
  • Anwendungen von Methoden der Information,
  • Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

 

Handlungspezifische Qualifikation

Handlungsbereich Technik:

  • Betriebstechnik, Fertigungstechnik, Montagetechnik
  • Betriebliches Kostenwesen; Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme; Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

Handlungsbereich Führung und Personal:

  • Personalführung; Personalentwicklung; Qualitätsmanagement